Content Marketing mit TV Werbung

Die Versicherung AXA hat seit längerem einen Spot im TV laufen, in welchem es ausschließlich um eine Content Marketing Aktion handelt. Im Clip wird keine Werbung für die Versicherung gemacht, das Wort “Versicherung” wird nicht einmal erwähnt.

Meines Wissens ist dies die erste Werbung dieser Art und zeigt, dass “Content Marketing” (oder wie auch immer man dies nennen möchte) auch in der echten Welt, also im TV angekommen ist.

Beworben wird die Domain meinlebenonline.de, welche jedoch auf borntoprotect.com weiterleitet. Diese Domain wird auch international genutzt, inzwischen vor allem für Frankreich.

Mich hat interessiert, ob es denn Auswirkungen hat und wieviel Traffic so ankommt. Im September habe ich mir somit einmal die Daten von similarweb besorgt:

borntoprotect-similarweb-sept

SimilarWeb Daten August 2015 (Abgerufen September 2015)

Damals noch gut erkennbar der Fokus auf Deutschland und Frankreich. Inzwischen sieht es anders aus.

borntoprotect-similarweb-januar

SimilarWeb Daten November 2015 (Abgerufen Januar 2016)

So ist wesentlich mehr Traffic vorhanden, allerdings haputsächlich aus Frankreich. Der Traffic in Deutschland hat sich kaum geändert (alter Stand ca. 1.400 Besucher; aktueller Stand ca. 1.800 Besucher).

Auf die Sichtbarkeit wirkt es sich eher wenig aus, so ist die Domain weder in Deutschland (Sistrix 0,0493), noch Frankreich (Sistrix 0,0002) sonderlich sichtbar. Dies könnte aber an der noch recht schlechten Verlinkung liegen wie die Daten von majestic zeigen:

borntoprotect-majestic

Habt ihr schon andere Projekte dieser Art gesehen? Macht sowas Sinn oder sollte Content Marketing eher online betrieben werden?

 

Posted in Allgemein, Linkbuilding
2 comments on “Content Marketing mit TV Werbung
  1. Nico says:

    das ist nix Neues… gibt zahlreiche Beispiele dafür! Klar, da wird nicht über Versicherungen gesprochen, aber es wird ganz klar mit AXA gebranded.

    Schau Dir mal das hier an: https://www.youtube.com/watch?v=0VMMrUzOhIk

    Ist noch etwas krasser, weil abgesehen vom Vorspann die Marke “Patagonia” gar nicht erwähnt wird und das Ding kein 3-Minüter ist, sondern ne komplette Doku mit fast 30 Minuten!

  2. Max says:

    Finde ich generell einen guten Ansatz, wobei ich mir die Frage stelle, was das Ziel dahinter ist/ war:

    – Wenn man die Ausgaben für den Spot, die Werbeeinbuchungen betrachtet, könnte man ggf. auch besser investieren, in Branding Kampagnen direkt für Axa (vor allem auch vor dem Hintergrund, dass die Similarwebdaten für borntoprotect jetzt nicht der Oberwahnsinn sind)

    – SEO Ziele darf die Kampagne nicht gehabt haben, wenn ich mir die identischen Titles ansehe 😉 Das könnte auch ein Grund sein, warum die Seite noch überschaubare Sichtbarkeitswerte hat…

    Greez
    Max