Die besten Seiten der Konkurrenz finden und nutzen

 

Heute möchte ich einmal über ein Thema bloggen, was im daily business eine große Rolle spielt bzw. spielen sollte: Die Analyse der Konkurrenz

Was macht die Konkurrenz im SEO gut, was im Social, was im Content Marketing. Wo gibt es dort eigentlich noch Potenziale und wie kann ich dies alles für mich nutzen?

Basis des Artikels ist ein Whiteboard Friday von Rand Fiskin, How to Use Your Competition’s “Top Pages” Data to Bolster Your SEO Efforts. Rand überlegt sich mehrere Wege um die besten Seiten der Konkurrenz zu finden und spricht auch die Tools an, die einem hierbei helfen können.

Grundsätzlich geht es darum sich (teil) erfolgreiche Seiten der Konkurrenz anzuschauen und daraus zu lernen. Natürlich lässt sich diese Analyse auch für die eigenen Seiten anwenden und sei auch wärmstens empfohlen.

Rand stellt fünf Beispiele von “Top Pages” vor:

  1. Top pages by links
    Welche Seiten der Konkurrenz sind stark verlinkt? Und vor allem warum? Liefern einige Seiten vielleicht einen 404 oder schlechten 301? Kann ich die Inhalte nachbauen und verbessern? Und kann ich einige dieser Links ebenfalls für meine Seite bekommen?
    Tools der Wahl natürlich alle Backlink-Tools oder Suites, welche diese Module enthalten. Beispielsweise die “Pages” Ansicht bei Majestic. Aber auch bei sistrix und searchmetrics erhaltet ihr eine solche Ansicht.
  2. Top pages by social shares
    Selbes Spiel wie bei den Links auch bei den Social Signales. searchmetrics und sistrix bieten hier ebenfalls Funktionen zu an, zudem gibt es einige Social-only Tools wie BuzzSumo. Einen Blick auf die top shares (unabhängig der Konkurrenz) sollte man grundsätzlich immer mal wieder werfen zB mit ahrefs für die letzten 24 Stunden oder mit sistrix zu einem bestimmten Keyword.
  3. Top pages by estimated search traffic
    Welche Seiten kriegen am meisten SEO/SEA Traffic? Hier hilft wieder searchmetrics mit geschätzten konkreten Zahlen, aber grundsätzlich kann auch einfach die Sichtbarkeit auf URL-Basis (sistrix) genutzt werden. Rand empfiehlt SEMrush und Jumpshot. Ich pers. schaue immer gern bei SimilarWeb rein, wobei man die Daten sehr mit Vorsicht genießen muss.
  4. Top pages by number of ranking keywords
    Klassiker für alle SEO Tools. Die Zeit eine Seite für ein  Keyword optimiert wird sind lange vorbei. Es ist locker möglich hunderte Keywords auf einer URL zum Ranken zu bekommen. Ob es sinnvoll ist muss aber im bei jedem Anwendungsfall natürlich selbst entschieden werden, nicht immer sind zB 2.000+ Wörter das was man tun sollte.
    Hier hilft die Top URL Ansicht in den bekannten SEO Tools (sistrix, searchmetrics)
  5. Top pages by total traffic
    Ebenfalls wieder SimilarWeb, SEMrush und Jumpshot. Ach und Alexa.

Ich möchte noch ein paar Beispiele hinzufügen:

  1. Top Inhalte in Social Accounts
    Was sind die besten Videos deiner Konkurrenz? Welche Bilder kriegen die meisten Likes bei Pinterest und Instagram? Was wird am meisten bei Facebook geshared. Ein hilfreiches Tool dafür: socialblade.
  2. Top kommentierte Seiten
    Es gibt noch viele Seiten mit einer Kommentar Funktion, allerdings ist mir kein Tool bekannt, mit welchem man direkt danach suchen kann. Somit bleibt nur der Weg über manuelle Arbeit oder den Screaming Frog. Dieser erlaubt es mittels “Custom Fields” im Quelltext der gecrawlten Seiten zu suchen (oder auch Inhalte zu extrahieren). Ich nutze den Frog fast nur noch wegen dieser Funktion, zB kann man damit auch wunderbar die Anzahl Produkte auf Kategorie-Seiten finden.
  3. Top intern verlinkte Seiten
    Welcher Inhalte ist intern eigentlich am besten verlinkt? Diese sollte ja (eigentlich) der beste Inhalt sein, aus Sicht der Konkurrenz. Finden könnt ihr dies mit Crawling Tools wie dem Screaming Frog, Audisto oder Deepcrawl. Wichtig hierbei: betrachtet nicht die besten Seiten der gesamten Domain, sondern nur den Bereich der coolen Inhalte, allerdings auch in der Gesamtverlinkung.

 

Hat man die Liste erstellt, geht es an die Analyse. Folgende Fragen sollten dabei helfen von der Konkurrenz zu lernen und (gute) Strategien bei euch anzuwenden.

  1. Welcher Content funktioniert bei der Konkurrenz und was nicht?
    Dies wären einerseits Themen für euch, wenn ihr es besser machen könnt. Andererseits seht ihr was für die Zielgruppe passt und könnt in dem Themenbereich weitere Inhalte erstellen.
  2. Welche Potenziale lässt die Konkurrenz über? Wo klappt Social gut, aber SEO nicht?
    Warum klappen bestimmte Inhalte nur in einem Kanal? Liegt es an den Inhalten, der Aufbereitung oder an fehlendem Engagement der Konkurrenz? Kann ich diese Lücken füllen?
  3. Welche Kanäle nutzt die Konkurrenz aktuell (noch) nicht?
    Werden vielleicht Anleitungen mit Bilderserien erstellt, aber diese nicht auf Pinterest geteilt? Dann hin da und diesen Platz einnehmen!
  4. Wo gibt es Evergreen Content? Und welcher davon wird evtl. nicht mehr gepflegt?
    Welche (top) Themen ziehen richtig lange? Kann ich diese ebenfalls erstellen? Wo lässt die Konkurrenz Potenzial liegen und ich kann das Thema direkt übernehmen?
  5. Wo kommt viel Traffic an,
  6. Wo hat die Konkurrenz viele (schlechte) Rankings aber kaum Traffic?
    Vielleicht fehlen einfach ein paar starke Links, die ich für meine Seite locker bekommen kann.
  7. Wo hat die Konkurrenz viele Social Signals aber kaum Traffic?
    Das Thema scheint interessant zu sein, denn es wurde geteilt. Aber nun ist kein Traffic mehr vorhanden. Kann ich die Inhalte übernehmen und für dauerhaften Traffic sorgen?

Welche Seiten sind für euch noch als “top Seiten” relevant?

Welche Fragen stellt ihr euch noch?

Welche Tools unterstützen euch bei dieser Arbeit?