Datensammeln als Google

Ich will eine kleine Liste veröffentlichen wie Google Daten sammelt bzw. welche Dienste sie dafür nutzen können. Die Liste wird regelmäßig erweitert werden wenn neue Unternehmen gekauft werden oder neue Dienste veröffentlicht werden. Mal schauen wie groß die Liste mit der Zeit wird.

Google Dienste

  • AdSense / Doubleclick
    über 4 Millionen Websites setzen AdSense ein
  • AdWords
    Klickdaten inkl. Conversion und teilweise Warenkorbgrößen
  • Analytics
    55% der Top 1 Millionen Seiten, Gesamtes Internet ca. 9,2%
  • Google+
    • Social Network
      Aktive Accounts pro Minute “nur” ca. 7.000. Über eine Milliarde Nutzer Accounts.
    • G+ Buttons
      Der G+ Button ist
  • GMail
    ca. 425 Millionen Nutzer
  • Malware Schutz
    Diverse Browser nutzen (oder nutzten) den Malware Check von Google.
  • SERP Klickverhalten
    Die Google Suche hat einen Weltweit Marktanteil von 69%, in Deutschland sogar 91%. Pro Minute werden über 272.000 Suchen durchgeführt.
  • Youtube
    Pro Minute werden über 136.000 Stunden Videos geschaut, in etw 5 Millionen verschiedene Videos.

Google Plattformen / Programme / Technik

  • Android
    • Endgeräte: Smartphone / Tablet / Wearables
      ca. 800 Millionen Nutzer
    • Suche
    • Google Play
      Im Juli 2013 wurden 50 Milliarden Apps runtergeladen
  • Chrome
    Der Marktanteil Mai 2014 ist 45%. Ca. 750 Millionen Nutzer.
  • Toolbar
    Die Google Toolbar ist kaum noch aktiv, hat dennoch eine Menge Daten gesammelt und tut es noch
  • DNS Server
    Google betreibt auch eigene DNS Server und sieht dadurch eine Menge Surfverhalten.
  • Internet Anschluss (Starbucks WiFi Fiber Cable)

Quellen:
https://www.buddyloans.com/blog/google-in-realtime/
http://de.statista.com/
http://trends.builtwith.com/

Fingerprints prüfen: http://netcomber.com/
Google I/O Einblicke: googlewatchblog.de

One comment on “Datensammeln als Google
  1. Googles CDN ( https://developers.google.com/speed/libraries/?hl=de ) wäre theoretisch noch eine Möglichkeit um Daten zu sammeln. Ist praktisch aber natürlich Unsinn, weil die ausgelieferten Dateien allesamt lange Cache-Zeiten erlauben. Soll also nur der Vollständigkeit halber genannt sein.