Controlling von Linktests

Wir haben gerade ein komisches Verhalten seitens Google bei einem Linktest bemerkt, welches uns das Testing sehr stark erschwert. Genauer gesagt geht es um Linktests, bei welchen wir Keywords ohne bisherige Google Ergebnisse verwenden und neue Seiten zum Ranken erstellen.

Ausgangslage

Wir wollten einige Tests durchführen, um zu sehen in welchem Zusammenhang Google ein Keyword wertet. Welcher Linktext zählt zum Beispiel, wenn ich zwei Links hintereinander auf das selbe Ziel schalte? Um dies zu prüfen haben wir neue Keywords “erstellt”, die bisher kein Ergebnis bei Google liefern. Rankt hier dann die Zielseite, so wurde das Keyword von Google gewertet. Wie stark spielte hier zunächst keine Rolle, wäre auch wesentlich schwerer zu testen.

Wichtig, wir haben nur die interne Verlinkung geprüft.

  • Mehrere Keywords wurden definiert mit der Faust->Tastatur Methode, zB buipwegbrteipug
  • Eine Übersichtsseite mit den Linktests wurde angelegt (nofollow, zwei Links zum selben Ziel, Hashlinks, etc.)
  • Für jeden Test wurde eine extra Unterseite angelegt, auf welcher das Keyword natürlich nicht vorkommt

Controlling

Die Keywords wurden täglich abgefragt. Eine automatisierte Lösung war uns hier am liebsten, daher haben wir mit mehreren Tools rumexperimentiert. Nicht alle Tools sind geeigneet, so zeigen viele nur das erste Ranking meiner Domain an, ich möchte aber gern alle Rankings sehen, denn es rankt sowohl die Übersichtsseite, als auch das Linkziel.

Beim täglichen Controlling fiel auf, dass Google bei vielen Tests nur die Übersichtsseite (die verlinkende Seite) als Ergebnis zeigte. Teils auch sehr unerwartet, wo wir definitiv ein Ranking des Linkziels erwartet hätten.

Unterschiedliche Ergebnisse

Je nach Abfrageart bekamen wir unterschiedliche Ergebnisse. Hier für ein Keyword ein paar Beispiele aufgelistet:

Browser Inkognito Google eingeloggt pws=0 Rankings
Firefox nein DE nein ja 1
Firefox ja DE nein ja 1
Firefox nein COM nein ja 1
Firefox ja COM nein ja 2
Chrome nein DE ja ja 1
Chrome nein DE ja nein 2

Ein Muster ist nicht erkennbar gewesen und je nach Rechner auch nicht reproduzierbar. So gibt es manchmal bei Google.com und Google.de Unterschiede, manchmal ist der Browser ausschlaggebend. Bei dem einzelnen Ranking ist immer die Übersichtsseite gelistet und das Linkziel fehlt.

Wie gehts weiter

Beim aktuellen Stand müssten wir, neben Tooleinsatz, auch per Hand in mehreren Browsern, mit mehreren Einstellungen testen. Sobald eine Zielseite rankt (und sei es nur für einen Tag) wissen wir, dass Google das Keyword ausgelesen und gewertet hat. Doch täglich verschiedene Browser mit einem Stapel Keywords zu testen wäre ein Volltimejob und eigentlich möchte man ja gern noch richtig arbeiten 😉

Wir werden den Testaufbau jetzt verändern und die Zielseiten anpassen. Eine Vermutung ist, dass Google die Linkziele auf Grund ihrer Qualität teilweise ausblendet. Diese sind nicht leer, enthalten aber nur wenigen unique Content und etwas lorem ipsum Text. Wir testen zum einen mit etwas mehr Content auf neuen Unterseiten, werden aber auch die Linkziele zu tauschen und bereits existierende mit echten Inhalten Seiten zu nutzen.

Nun die Frage, wer testet auf diese Art und hat solche Unterschiede festgestellt? Wie kann man das Problem umgehen? Wie testet ihr? Welche Tools nutzt ihr? Wie könnte man den Test umbauen um bessere Daten zu erhalten?

One comment on “Controlling von Linktests
  1. Wichtig beim Monitoring: Der Free Monitor for Google scheint nicht mit dem Parameter “filter=0” abzufragen. So werden bei solchen stirilen Linktests teilweise die “ausgeblendeten Ergebnisse” nicht berücksichtigt.
    Abfragen über Google Docs Sheets sind zu ungenau und unstabil.

1 Pings/Trackbacks for "Controlling von Linktests"
  1. […] Wochen schaut man dann nach dem Keyword bei Google und sieht: irgendwas… Nachtrag: Über das Controlling solcher Tests habe ich letzte Jahr […]